Testbericht zur LED LENSER® M14:

diese Taschenlampe lässt einen definitiv nicht im Dunkeln stehen. Dank Ihrer langen Leuchtdauer ist sie gerade für die vielfältigsten Einsatzmöglichkeiten geeignet.

Egal, ob für den Rettungshundeführer, im Einsatz bei der Feuerwehr, beim THW usw. diese Lampe ist wirklich hervorragend. Ebenso eignet sie sich für das Training oder auch beim Spaziergang im Dunkeln.

Taschenlampe LED LENSER® M14Einsatzbeispiel von der Taschenlampe LED LENSER® M14

Sie bietet 3 individuelle Lichtprogramme mit bis zu 8 verschiedenen Lichtfunktionen, wie z.B. Power (hohe Lichtleistung für jede Situation), Dim (stufenloses Regulieren zwischen 15% und 100% ermöglicht es, die individuell gewünschte Lichtstärke einzustellen), S.O.S. (in Notfallsituationen kann die Lampe mit der SOS Funktion Helfer zu Dir führen. Die Sichtbarkeit des Signals über mehrere Kilometer hinweg erhöht die Chance auf Rettung) und Defence Strobe (Die hochfrequenten Lichtblitze sind eine schnelle und wirkungsvolle Methode zur Verteidigung. Auch die US Armee setzt mittlerweile auf diese Technologie im Bereich der „Non-Lethal Weapons“).

Mit der Smart Instruction Card lernt man schnell die verschiedenen Einstellmöglichkeiten der Lampe. Die ganze Lampe wird ausschließlich über eine Taste bedient.

Sie verfügt natürlich auch über das bekannte Advanced Focus System mit dem der Lichtkegel fokussiert oder stark gestreut werden kann. Dies kann auch leicht mit einer Hand bedient werden. Den Lampenkopf herziehen oder wegschieben und anschließend mit dem Lampenkopf eine Vierteldrehung machen und schon bleibt die Einstellung arretiert.

Fazit: Ich finde diese Lampe super. Sie ist einfach zu bedienen. Hat ein widerstandsfähiges Gehäuse und eine praktische Größe. Durch die hohe Lumenzahl und lange Leuchtdauer ist sie auf jeden Fall für den Einsatz geeignet.